Das Zentrum Hans Jonas Forschung + Lehre Dietrich Boehler Bibliothek Publikationen Werk Kontakt

Menu
|
Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlungen 
verträglich sind mit der Permanenz 
echten menschlichen Lebens auf Erden
 

Hans Jonas-Zentrum Berlin g.e.V. 

www.Hans-Jonas-Zentrum.de

www.Hans-Jonas-Zentrum.de

spacer

EWD – Ethik und Wirtschaft im Dialog

spacer
Forschung
und Lehre

Aufgabenstellung bzw. leitende Fragestellung
der Arbeit der Gruppe

Die von Unternehmern, Philosophen und Wirtschaftswissenschaftlern gegründete Forschungsgruppe EWD des Freundeskreises des Hans Jonas-Zentrums e. V. führt in wissenschaftlichen Seminaren und anwendungsorientierten Colloquien sowie mit ihrer Publikationsreihe Ethik und Wirtschaft im Dialog einen interdisziplinären Diskurs über ethische Prinzipien und deren Anwendungsmöglichkeiten angesichts ökonomischer Restriktionen, marktlichen Konkurrenzdrucks und unternehmerischen Erfolgszwangs führen. Untersucht werden makroethische Probleme der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, Fragen der Unternehmensethik sowie individualethische Aspekte der einzelnen Wirtschaftsakteure. Die Aktualität des Dialogs von Ethik und Wirtschaft wird allenthalben wahrgenommen und vielfach ausgesprochen – der Dialog selbst aber noch zu selten vollzogen. Das soll durch die Projekte EWD rational und offen für unterschiedliche Standpunkte, geschehen.

Kurzer Überblick über die bisherige Tätigkeit der Forschungs- bzw. Arbeitsgruppe

Intensive wirtschaftsethische Diskussionen im Rahmen des philosophischen Seminares von Professor Böhler führten 1991 zur Initiative der Unternehmer Bausch und Rusche, gemeinsam mit ihrem Philosophieprofessor eine interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft zu bilden, die 1992 als Forschungsgruppe EWD formell gegründet wurde. Um einen fruchtbaren Dialog von Wirtschaft und Ethik führen zu können, sollen Unternehmer zu Philosophen und Professoren zu Unternehmern werden.

Unter der Leitung von Professor Böhler entstand daraufhin 1992 an der FU Berlin ein wirtschaftsethischer Seminar- und Vorlesungszyklus. Namhafte Wissenschaftler auch von anderen Universitäten konnten zur Zusammenarbeit gewonnen werden; die EWD-Publikationsreihe wurde ins Leben gerufen.

Für eine vollständige Liste der bislang erschienen Bände besuchen Sie bitte die Webseite des Lit-Verlags unter

http://www.lit-verlag.de/reihe/ewidi

Dort finden Sie auch detaillierte Informationen zu den einzelnen Bänden.

Ausblick auf die künftige Arbeit

Intensivierung der themenorientierten Zusammenarbeit innerhalb der Forschungsgruppe, Dozenten und Managern aus der Praxis, damit die fakultätsübergreifende Diskussion mit den Studenten weitergeführt werden kann.

Dr. Dr. Thomas Bausch

Email: thomas.bausch@t-online.de

Dr. Dr. Thomas Rusche

Email: g.werber@soer.de


Download:
Beiträge zum EWD-Colloquium 2005

Thomas Bausch:
Gerechtigkeit in der Wettbewerbswirtschaft-Teil 1
(65 Kb)
Gerechtigkeit in der Wettbewerbswirtschaft-Teil 2
(62 Kb)

Dietrich Böhler:
"Glaubwürdigkeit": Wann sind Wirtschaftsagenten glaubwürdig? (361 Kb)

Georg Schreyögg:
Prinzipal-Agenten-Beziehungen in Organisationen (24 Kb)

Get Acrobat ReaderJens Peter Brune:
Prinzipal-Agenten-Theorie versus Moral (199 Kb)

Alle Beiträge liegen im pdf-Format vor. Zum Lesen der pdf-Datei benötigen Sie den (kostenlosen) Acrobat Reader der Firma Adobe.

spacer
EWD
Schriftenreihe von EWD

 

    zum Anfang der Seite Anfang
© 2001 Hans Jonas-Zentrum Berlin